ESTI-APPARATEBAU Ing. Sebastian Thielmann GmbH

Bundesallee 89 - 12161 Berlin / Germany - Tel +49-30-859 41 41 - Fax +49-30-859 41 70

eMail: info@esti-berlin.de - Internet: www.esti-berlin.de und www.esti-apparatebau.com

 

ESTI-Geräte werden in einwandfreiem Zustand geliefert.

ESTI-Geräte sind Sicherheitsgeräte, die im Ernstfall voll funktionsfähig sein müssen.

Aus diesem Grund ist eine regelmäßige Wartung unumgänglich.

Der Schaltkopf ist praktisch wartungsfrei. Besonderes Augenmerk ist jedoch auf die Gängigkeit des Auslösegestänges der Sonde zu richten.

Diese ist wie folgt zu überprüfen:

Beim Herausdrehen des Patronenträgers, einschließlich intakter ESTI-Patrone, wird eine Übertemperatur simuliert, die den Schalt kopf auslöst.

Sollte dies nicht der Fall sein, muß das ESTI-Gerät ausgebaut, nach der Ursache der Hemmung gesucht und dieselbe behoben werden.

Die Dauer zwischen den einzelnen Wartungen ist vom Verschmutzungsgrad ab hängig, welchem die Geräte ausgesetzt sind.

 

ESTI-Übertemperaturschutz

Für Folgeschäden, die aufgrund mangelnder Wartung auftreten, ist der Betreiber verantwortlich. Eine Haftung. von Seiten des Herstellers wird nicht übernommen.

 

Für ESTI-Geräte mit Sonde ist die Nor mallänge im Prospekt angegeben. Darüber hinaus können diese Geräte mit Sonden bis max. 800 mm Länge geliefert werden. Die Errechnung des Preises kann aus der Preisliste entnommen werden. Seriensonden sind aus vernickeltem Messing. Nirostasonden, gegen Aufpreis, auf Anfrage.

ESTI-Patronen werden in Normalausführung mit einer Ansprechtemperatur von 313 K (40 C) bis 573 K (300 C) hergestellt. Mindestabnahme ist 10 Stück.

ESTI-Patronen in verstärkter Ausführung bedingen eine Sonderanfertigung und können gegen Aufpreis ab 323 K (50 C) hergestellt werden.

Die Begriffe "Normalausführung" bzw. "verstärkte Ausführung" beziehen sich auf die Wandstärke der ESTI-Patronenkugel. ESTI-Patronen mit einer Ansprechtemperatur über 573 K (300 C) bedingen einen Aufpreis. ESTI.Patronen mit einer Ansprechtemperatur von 313 K (40 C) können schon bei Handwärme platzen und bedürfen deshalb einer sachgemäßen Behandlung bei Versand und Lagerung. Aufbewahrung während der warmen Jahreszeit nur im Kühlschrank. Versand im Sommer nur auf Gefahr des Empfängers.

ESTI-Patronen sind vom Umtausch ausgeschlossen.

 

 

 

 

Nach dem Platzen der ESTI-Patrone und vor dem Einsetzen einer neuen Patrone muß der Patronenträger sorgfältig von Glasresten gesäubert werden.

 

Der Patronenträger muß bei eingesetzter ESTI-Patrone durch einen Splint o.ä. gesichert werden.

 

Die Preise der Geräte verstehen sich ohne ESTI-Patrone.

 

Alle Preise verstehen sich ab Fabrik Berlin, ausschließlich Verpackung. Zahlungsbedingungen:

14 Tage nach Rechnungsdatum 2 % Skonto,

30 Tage nach Rechnungsdatum netto Kasse.

 

Es gelten die allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen für Erzeugnisse und Leistungen der Elektroindustrie.

 

Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen ist max. auf den Wert der von uns gelieferten, schadhaften Ware beschränkt. Darüber hinausgehende Ansprüche, gleich aus weichem Grunde, sind ausgeschlossen.

 

Die angegebenen Maße und Abbildungen können abweichen. Änderungen behalten wir uns vor.

 

Ausschließlicher Gerichtsstand ist Berlin- Charlottenburg.