ESTI-APPARATEBAU Ing. Sebastian Thielmann GmbH

Bundesallee 89 - 12161 Berlin / Germany - Tel +49-30-859 41 41 - Fax +49-30-859 41 70

eMail: info@esti-berlin.de - Internet: www.esti-berlin.de und www.esti-apparatebau.com

 

ESTI-Übertemperaturschutz TEC

Thermo-Kupplungsglied mit ESTI-Patrone

 

  • Einsatzgebiet

Temperaturabhängiges Öffnen oder Schließen von Klappen, Kuppeln, Toren, Schiebetüren usw.

  • Beschreibung

Das Thermo-Kupplungsglied setzt sich zusammen aus zwei gleichen symmetrischen Teilen (Scheiben ), welche durch ei nen Kettenschäkel mit Gelenkachse und der ESTI-Patrone, dem eigentlichen Riegel, zusammengehalten werden. Der zweite Kettenschäkel wird nach der Verriegelung zwischen den Haken angeordnet.

  • Auslöseprinzip

Das Trennglied arretiert unter Zugspannung eine Vorrichtung wie z.B. ein Tor, eine Klappe, eine Kuppel o.ä. Das temperaturempfindliche Element, die ESTI-Patrone, eingebettet zwischen den geschlossenen Scheiben, zerplatzt nach dem Erreichen der Ansprechtemperatur und gibt die Teile frei, wobei der Kettenschäkel, welcher die Vorrichtung festhält., auf einer schiefen Ebene abgleitet.

Belastbarkeit: zwischen 1 und 50 kp.

Die Auslösetemperaturen, der hier Verwendung findenden ESTI-Patronen, liegen zwischen 313 K (40C) und 573 K (300C) in Stufen zu je 10 K.

Wichtiger Hinweis für den Zusammenbau

Beim Zusammenbau ist sorgfältigst darauf zu achten, daß sowohl an den Schäkeln als auch zwischen den beiden Scheiben, in Höhe der schiefen Ebene, mindestens 0,5 mm Spiel bleibt, d. h. der Auslöser muß nach dem Zusammenbau regelrecht "klappern"!

In einigen Fällen müssen hierfür die Schäkel etwas aufgebogen werden.

Ein Schnittbild des Schalters mit Abmessungen senden wir Ihnen auf Anforderung gern zu.